Städtebaulicher Innenstadtwettbewerb (Grafik: Glück Landschaftsarchitektur zusammen mit KohlmayerOberst Architekten und tögelplan)
Städtebaulicher Wettbewerb „Zukunft Horber Innenstadt“ – Ein Leuchtturm der Bürgerbeteiligung?
Der Staatsanzeiger-Wettbewerb "Leuchttürme der Bürgerbeteiligung" 2014/2015 geht in seine entscheidende Phase. Auf Vorschlag einer teilnehmenden Bürgerin wurde auch die Bürgerbeteiligung zur Vorbereitung des städtebaulichen Wettbewerbes „Zukunft Horber Innenstadt“ als vorbildhaftes Projekt angemeldet.
Die Abstimmung über die besten Bürgerbeteiligungen hat am 27. Februar begonnen und endet am 15. April 2015. Danach wird eine Bürgerjury auf der Basis des Online-Votums die endgültige Entscheidung treffen.
Hiermit sind Sie eingeladen, auf
www.staatsanzeiger.de/leuchttuerme
an der Online-Abstimmung über die "Leuchttürme der Bürgerbeteiligung" teilzunehmen.

IHR ANSPRECHPARTNER

Herr
Peter Klein
Fachbereichsleiter Stadtentwicklung
07451 901-253
07451 901-210
E-Mail senden / anzeigen
Zimmer 523

Rathaus Horb
Marktplatz 14
72160 Horb am Neckar
Stadtteil: Horb

Zukunft Horber Innenstadt
Städtebaulicher Ideenwettbewerb

Die Innenstadt bildet das Herz einer Stadt und spiegelt ihre Bedeutung und Entwicklung wieder. Das Zentrum stellt einen multifunktionalen Raum für Wohnen, Arbeiten, Handel und Gewerbe dar, der immer wieder auf Veränderungen reagieren muss. Manchmal ist es daher gut, sich einmal grundlegende Gedanken über Entwicklungen und Handlungsoptionen zu machen. Der Gemeinderat und die Verwaltung haben sich dieser Aufgabe gestellt und nach einer vorbereitenden Bürgerbeteiligung den städtebaulichen Ideenwettbewerb „Zukunft Horber Innenstadt“ ausgelobt.

Im Rahmen von 4 Bürgerforen und einer begleitenden Arbeitsgruppe haben sich im Jahr 2012 Akteure aus Handel und Politik sowie interessierte Bürger intensiv mit der Entwicklung der Stadt Horb am Neckar beschäftigt. Es wurden Ideen gesammelt was sich künftig ändern kann und soll, um Horb am Neckar noch attraktiver und lebensfreudiger zu gestalten. Dabei  gilt es in erster Linie Stärken weiter auszubauen und Schwächen zu beheben.

Im Herbst 2013 langen die Ergebnisse des Ideenwettbewerbes vor. 7 Arbeitsgemeinschaften aus Architekten, Stadt- und Verkehrsplanern haben sich intensiv mit der Horber Innenstadt beschäftigt und darauf aufbauend Entwicklungsvorschläge erarbeitet. Ein Preisgericht aus Architekten, Stadt- und Landschaftsplanern und Horbern hat unter dem Vorsitzenden Prof.Dr.-Ing. Baldauf die Planungen ausgewertet und insgesamt 4 Preise vergeben.

Als erster Preisträger ging eine Arbeitsgemeinschaft aus Glück Landschaftsarchitektur (Stuttgart) und Kohlmayer Architekten (Stuttgart) hervor. Der Entwurf überzeugte insbesondere durch die Idee einer durchgehenden Verbindung zwischen dem Bahnhofareal und der Sommerhalde. Die Büros wurden in der Folge mit Machbarkeitsstudien zur konkreten Umsetzung einzelner Teilprojekte beauftragt.

Innenstadtwettbewerb Visualisierung (Grafik: Glück Landschaftsarchitektur zusammen mit KohlmayerOberst Architekten und tögelplan)

Direkt | finden

  • Horb am Neckar
  • Marktplatz 8
  • 72160 Horb am Neckar
  • 07451 901-0
  • post@horb.de
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK