Stadtsanierung Horb am Neckar

Sanierungsgebiete

Sanierungsgebiete dienen dazu, gebietsbezogene städtebauliche Missstände in der Stadt zu beheben oder deutlich und nachhaltig zu mildern bzw. Teile des Stadtgebiets erstmalig zu entwickeln oder einer neuen Entwicklung zuzuführen. Die Stadtsanierung hat zum Ziel, die gewachsene bauliche Struktur der Stadt zu erhalten und zeitgemäß fortzuentwickeln, die wirtschaftlichen Entfaltungsmöglichkeiten durch städtebauliche Maßnahmen zu stärken sowie die natürlichen Lebensgrundlagen zu schützen und zu verbessern.

Sie dient auch der Verbesserung der Rahmenbedingungen für private und gewerbliche Investitionen. Neben öffentlichen Maßnahmen werden auch private Modernisierungs- und Instandsetzungsmaßnahmen an Gebäuden gefördert. Hierbei sind folgende Fördergrundsätze für private Maßnahmen zu beachten.

Derzeitige Sanierungsgebiete:
Das Land gewährt Zuschüsse für städtebauliche Sanierungsmaßnahmen. Die Städtebauförderung ist eines der wichtigsten Förderprogramme des Landes, da es für viele Problemstellungen, mit denen die Städte konfrontiert werden, nicht nur Lösungsansätze, sondern auch Lösungsmöglichkeiten bietet.

Das Spektrum reicht dabei von der Stärkung des Stadtkerns durch Maßnahmen im öffentlichen Raum, Gebäudebestand sowie der Anpassung der Infrastruktur an die neuen Herausforderungen der Städte bis hin zur Beseitigung von Brachen und deren zeitgemäße Wiedernutzung. Zudem wirkt eine erfolgreiche Stadterneuerung dem Flächenverbrauch auf der grünen Wiese entgegen, indem brachliegende oder unter- bzw. fehlgenutzte Flächen neu geordnet und wieder zeitgemäßen Nutzungen zugeführt werden.




Geplantes Sanierungsgebiet im Stadtteil „Betra“ in Horb a. N.


Die Stadt Horb am Neckar beabsichtigt, im Rahmen eines Sanierungsgebiets im Ortskern Betra städtebauliche Erneuerungs- und Aufwertungsmaßnahmen durchzuführen. Ziel ist es, den historischen Ortskern von Betra zu bewahren und die Wohn- und Gewerbeverhältnisse zu verbessern und für die Zukunft zu stärken. Damit die Stadt einen Antrag auf Zuschüsse über ein Programm der Städtebauförderung beim Land Baden-Württemberg stellen und ein Sanierungsgebiet förmlich festlegen kann, ist es zuvor notwendig, Untersuchungen im Gebiet durchzuführen.

Die vorbereitenden Untersuchungen werden von der STEG Stadtentwicklung GmbH aus Stuttgart durchgeführt. Die Eigentümer, deren Grundstücke innerhalb des Gebietes der vorbereitenden Untersuchungen liegen, haben hierzu per Post Informationen und Fragebögen erhalten.

Die Ergebnisse der Auswertung sind in einem Zwischenbericht der STEG enthalten (siehe unten).
 
Aufgrund der aktuellen Lage konnte eine Veranstaltung, bei der die betroffenen Eigentümer, Mieter, Pächter und andere Interessierte über die vorbereitenden Untersuchungen informiert werden, nicht stattfinden. Diese Veranstaltung soll zu Beginn einer Sanierungsdurchführung nachgeholt werden.

Zum 01.10.2020 wird beim Regierungspräsidium Karlsruhe ein Antrag zur Aufnahme in ein Programm der Städtebauförderung gestellt. Im Februar 2021 entscheidet das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau über die Programmaufnahme.

Wichtig: Eigentümer die eine Förderung im Sanierungsgebiet beantragen, müssen mit ihrem Vorhaben bis zur Bewilligung des Sanierungsgebietes Betra warten. Für eine Förderung ist außerdem ein Vertrag zwischen dem Eigentümer und der Stadt Horb a. N. notwendig.

Direkt | finden

  • Horb am Neckar
  • Marktplatz 8
  • 72160 Horb am Neckar
  • 07451 901-0
  • post@horb.de