Banner_Amtsblatt

Ihr Ansprechpartner

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | Pressestelle

07451 901-290
E-Mail senden / anzeigen
Rathaus Horb
Marktplatz 8
72160 Horb am Neckar
Stadtteil: Horb

Horber Amtsblatt

  • Informative Beiträge, amtliche Nachrichten und aktuelle Veranstaltungshinweise finden Sie auch im Horber Amtsblatt.

RSS-Feed

  • RSS-FeedBleiben Sie informiert: Sie können die Pressemitteilungen der Stadt Horb am Neckar auch als RSS-Feed abonnieren.

Stadtnachricht

Gelungene Fortbildungsveranstaltung „Bewegte Kommune – Kinder“


Die Resonanz bei der kostenfreien Fortbildungsveranstaltung am Samstag, 20. November 2021 in der Hohenberghalle war trotz zahlreicher Absagen mit 20 Teilnehmenden im Rahmen der nachhaltigen Weiterführung des Projekts „Bewegte Kommune-Kinder“  sehr positiv. Die Fortbildung richtete sich an Fachkräfte in Kindergärten, Schulen und Vereinen im gesamten Stadtgebiet.

Stadtjugendreferent Markus Guse hob einleitend hervor, dass das Thema Bewegung in den städtischen Einrichtungen der Verwaltung und dem Gemeinderat ein großes Anliegen sei.

Bewegte Kommune
Danach stellte Paul Huber die Ergebnisse des „Kinderturntest- Plus“ vor. Bei der diesjährigen Testung im Oktober wurden insgesamt 342 Kinder in 13 Einrichtungen überprüft. Waren die Ergebnisse im Vergleich zur Testung 2018 in einigen Bereichen bei den Kindern in Horb a. N. zunächst noch sehr ordentlich, so zeigten sich nach eineinhalb Jahren Pandemie jetzt doch deutliche Negativtrends.

Auffällig dabei sind die Tendenzen, dass die Kinder langsamer und weniger ausdauernd sind. Gleichzeitig zeigen sich tendenziell Verbesserungen hinsichtlich der Kraft und Beweglichkeit. In seinem Fazit stellte Huber jedoch klar, dass der Fitnesszustand der Kinder nicht ausschließlich mit der Pandemie und dem Lockdown erklärbar ist. Zu den weiteren Gefahrenquellen zählen neben der fehlenden Bewegung auch ein zunehmender Konsum von Softdrinks sowie das „Mama-Taxi“, das die Kinder zur Kita und Schule fährt. Auch die ausgefallenen Bewegungspausen, Sportunterricht sowie des Vereinssports, die nicht kompensiert wurden, sind für den Fitnesszustand der Kinder verantwortlich.

Im Anschluss an den Vortrag konnten die Teilnehmenden in den sechs Workshops wertvolle Tipps und Anregungen für ihre Arbeit in Kindergärten, Schulen und Vereinen sammeln. Die Workshopleiterin Ulrike Deinaß vom Schwäbischen Turnerbund vermittelte praxisnahe Anregungen zur Förderung der konditionellen Fähigkeiten mit Spielen und Abenteuerlandschaften, die auch die Körperwahrnehmung spielerisch verbessern.

Bewegte Kommune
Frercks Hartwig praktizierte sehr eindrucksvoll im Workshop „Mini-Ballschule im Kindergarten“ nach dem Heidelberger Konzept sowie im zweiten Workshop „Street Racket“ viele verschiedene praxisnahe Einsatzmöglichkeiten gemeinsam mit den Teilnehmenden. Christine Nesch aus Eutingen konnte mit ihren beiden Workshops „Indian Balance“ und „Rücken fit- Haltung bewahren“ ebenfalls neue und spannende Impulse setzen.

Die Resonanz und die durchweg positiven Rückmeldungen der Teilnehmenden bestätigt die Stadtverwaltung, sich nachhaltig mit dem Thema Bewegung auseinanderzusetzen und dem Personal in den Bildungseinrichtungen im Stadtgebiet diese Form der praxisorientierten Fortbildung auch in Zukunft anzubieten.

^
Redakteur / Urheber
Jugendreferat

Direkt | finden