Stadtnachricht

Ihr Ansprechpartner

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | Pressestelle

07451 901-270
07451 901-290
E-Mail senden / anzeigen
Rathaus Horb
Marktplatz 8
72160 Horb am Neckar
Stadtteil: Horb

Horber Amtsblatt

  • Informative Beiträge, amtliche Nachrichten und aktuelle Veranstaltungshinweise finden Sie auch im Horber Amtsblatt.

RSS-Feed

  • RSS-FeedBleiben Sie informiert: Sie können die Pressemitteilungen der Stadt Horb am Neckar auch als RSS-Feed abonnieren.

Stadtnachricht

Der Ruhewald Nordstetten bleibt selbstverständlich!


Aufgrund der in jüngster Zeit erfolgten Berichterstattung im Schwarzwälder Boten zum Ruhewald in Nordstetten, möchte die Stadtverwaltung Horb a. N. klar Stellung beziehen und alle Angehörigen von im Ruhewald bestatteten Verstorbenen beruhigen und Ihnen versichern, dass es diesen Ort auch zukünftig geben wird.
Die Zeitung hatte die "Empfehlung" eines zu Bestattungswäldern kritisch eingestellten "Landschaftsarchitekten" aufgegriffen, den Ruhewald Nordstetten aufzugeben. Die Stadt Horb a. N. bedauert sehr, dass der Schwarzwälder Bote unter dem Gewand der Pressefreiheit Zweifel und Ängste in Bezug auf den Ruhewald schürt und damit bewusst die Verunsicherung von Angehörigen in Kauf nimmt. Es ist falsch, wenn behauptet wird, dass im Ruhewald Nordstetten aufgrund der geologischen Strukturen das Grundwasser gefährdet sein könnte. Genau das Gegenteil ist der Fall. Der Ruhewald in Nordstetten besteht aus lehmhaltigem Boden. Er gehört also zu den unbedenklichen Standorten, weil Chrom 6 in Lehm absolut immobil ist, sich also nicht im Grundwasser löst.
Die Entscheidung des Gemeinderats für den Standort in Nordstetten wurde auf Grundlage von konkreten fachlichen Empfehlungen seitens des Kreisforstamtes Freudenstadt getroffen. Die Baumarten im Ruhewald sind sehr sturmresistent und ausdauernd. Die Schließung während des Sturms „Sabine“ war eine reine Vorsichtsmaßnahme. So wird im Allgemeinen vor dem Betreten von Wäldern während eines Sturms gewarnt, das trifft natürlich auch auf den Ruhewald zu. Im Genehmigungsverfahren im Jahr 2015 wurde seitens der zuständigen Fachabteilungen des Landratsamtes Freudenstadt (Bau- und Umweltamt, Gesundheitsamt, Amt für Wasserwirtschaft und Bodenschutz, untere Forstbehörde) keine Bedenken geäußert.
Die Stadt Horb a. N. sieht daher keinen Grund, das Konzept des Ruhewaldes Nordstetten zu ändern oder den Ruhewald gar aufzugeben. Das erst Recht nicht auf Grundlage von allgemein geäußerten und zweifelhaften Vermutungen. Im Ruhewald werden viele Menschen beigesetzt, die Ruhe gezielt suchen und sie vor Ort, im Wald, in der Natur auch finden. Gerade deshalb ist es selbstverständlich, dass es im Ruhewald auch aussieht wie in einem Wald im ursprünglichen Sinne und nicht wie in einem Park, einem gepflegten Garten oder auf einem klassischen Friedhof. Bei Sturmereignissen bleibt es daher nicht aus, dass auch Äste abfallen und Totholz abgeht. Dieses wird, soweit es sicherheitsrelevant ist, zeitnah von Mitarbeitern der Stadtverwaltung weggeräumt. Allerdings ist und bleibt der Ruhewald ein Stück "Wald", mit allem was dazu gehört.
Ruhewald
Der Ruhewald Nordstetten stellt eine naturnahe Bestattungsform dar.
^
Redakteur / Urheber

Direkt | finden

  • Horb am Neckar
  • Marktplatz 8
  • 72160 Horb am Neckar
  • 07451 901-0
  • post@horb.de