Stadtnachricht

Ihr Ansprechpartner

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | Pressestelle

07451 901-270
07451 901-290
E-Mail senden / anzeigen
Rathaus Horb
Marktplatz 8
72160 Horb am Neckar
Stadtteil: Horb

Horber Amtsblatt

  • Informative Beiträge, amtliche Nachrichten und aktuelle Veranstaltungshinweise finden Sie auch im Horber Amtsblatt.

RSS-Feed

  • RSS-FeedBleiben Sie informiert: Sie können die Pressemitteilungen der Stadt Horb am Neckar auch als RSS-Feed abonnieren.

Stadtnachricht

Verkehrsminister Hermann besucht Landkreis


Einen ganzen Nachmittag hatte sich Verkehrsminister Winfried Hermann Zeit für Termine im Landkreis Freudenstadt genommen. Landrat Dr. Klaus Michael Rückert hatte hierzu die Bundes- und Landtagsabgeordneten, die Regierungspräsidentin, Bürgermeister und Fraktionsvorsitzende des Kreistags eingeladen, die am 20. Februar 2020 trotz der närrischen Tage zahlreich gekommen waren.

In seinem Eingangsstatement lobte Minister Hermann die politischen Akteure des Landkreises Freudenstadt. Diese hätten sich zuerst um gute Bahnverbindungen wie den „Freudenstädter Stern“ und dann um die Straßenanbindung gekümmert, dies sei die richtige Reihenfolge gewesen. Nun sei es jedoch wichtig, an diesen Themen weiterzuarbeiten, so der Minister. „Öffentlicher Verkehr macht im ländlichen Raum nur als integratives Gesamtkonzept Sinn, deshalb ist es wichtig und richtig, die verschiedenen Verkehrsmittel zu vernetzen, sie zu pflegen und weiterzuentwickeln. Mobilität nachhaltig zu gestalten ist ein wichtiges Ziel!“ betonte der Verkehrsminister. Die Straßen waren ein weiteres Thema des Nachmittags, vor allem die Anbindung an die A 81 durch die B 28 von Freudenstadt über Dornstetten, Schopfloch und Horb a. N. und hier die Beseitigung der Engstelle am Rauhen Stich bei Rexingen.

Auf Nachfrage von Oberbürgermeister Peter Rosenberger bestätigte der Minister, dass das geplante Containerterminal im Industriegebiet Heiligenfeld und dessen Gleisanbindung gebaut werde, was beim Oberbürgermeister große Freude hervorrief. „Es ist mir ein großes Anliegen, dass dieses Terminal schnell gebaut wird, denn es ist weit und breit das einzige, das überhaupt möglich ist“, bekräftigte Hermann. Zur Beschleunigung von Planung und Umsetzung des Terminals werde er in seinem Ministerium einen „Kümmerer“ etablieren und biete gerne einen separaten Termin im Ministerium an, um das Projekt detailliert zu besprechen, so der Minister. Auch sei es sehr sinnvoll, die künftige Trasse der B 28 in diesem Bereich an das Terminal anzubinden.

Die Bahnverbindung von Freudenstadt nach Stuttgart wurde von Landrat Dr. Klaus Michael Rückert thematisiert: „Wir verlassen uns darauf, dass nach der Bauphase von Stuttgart 21 wieder alle Relationen umsteigefrei angeboten werden und dass dann am „Freudenstädter Stern“ wieder in alle Richtungen mit attraktiven Wartezeiten umgestiegen werden kann“, so der Landrat zu Verkehrsminister Hermann. Weiter bat der Landrat darum, für Horb a. N. und Eutingen i. G. eine gute tarifliche Lösung zu finden, denn es mache wenig Sinn, dass Einwohner aus Horb a. N. und Eutingen i. G. mit dem Auto bis Bondorf fahren, um von dort den VVS-Tarif nach Stuttgart nutzen zu können.
Schließlich zeigte sich der Minister über die Planungen des Kreises für einen neuen, attraktiveren ÖPNV ebenso beeindruckt wie über die Fortschritte beim Radwegebau im Kreis.

Containerterminal Industriegebiet ©Büro Gfrörer Empfingen
In der gelb umrandeten Fläche soll das neue Container-Terminal mit Anschluss an das Industriegleis im Heiligenfeld entstehen.
^
Redakteur / Urheber

Direkt | finden

  • Horb am Neckar
  • Marktplatz 8
  • 72160 Horb am Neckar
  • 07451 901-0
  • post@horb.de