Banner 1 Internationale Wochen gegen Rassismus
Mitarbeiterinnen des Projektteams nehmen Rassismus persönlich!
Frau
Barbara Gunkel
Integrationsmanagerin
07451 901-140
07451 901-143
E-Mail senden / anzeigen
Zimmer 401

Rathaus Horb
Marktplatz 12
72160 Horb am Neckar
Stadtteil: Horb

internationale Wochen gegen Rassismus

Vom 15. bis zum 28. März 2021 finden die alljährlichen Internationalen Wochen gegen Rassismus (IWGR) statt. Auch die Stadt Horb a. N. wird sich in diesem Jahr daran beteiligen, um ein wichtiges Zeichen gegen Rassismus und Diskriminierung zu setzen. Bürger*innen der Stadt Horb a. N. waren eingeladen, sich an den Wochen gegen Rassismus zu beteiligen und sich mit Fotos, Videos, Gedichten, Bildern oder anderen kreativen Ideen einzubringen.

Am 15. März wurden die Internationalen Wochen gegen Rassismus durch ein Video-Grußwort von Oberbürgermeister Peter Rosenberger eröffnet. In seiner Ansprache ging Rosenberger darauf ein, dass es wichtig sei, dass wir über Rassismus sprechen, da dieser tief in unserer Gesellschaft verankert ist.  Wir alle seien rassistisch sozialisiert worden. Dafür können wir nichts. Unsere Aufgabe sei es aber, uns Schritt für Schritt damit auseinanderzusetzen und Verantwortung zu übernehmen, so Rosenberger, der sich auf die Antirassismustrainerin und Autorin Tupoka Ogette bezog.

Videoansprache von Oberbürgermeister Peter Rosenberger

Link zur Videoansprache OB Rosenberger

https://www.youtube.com/watch?v=0-pDPZNRfc4

Das ORGA-Team sagt DANKE!

ORGA-Team sagt Danke!
https://youtu.be/j6n55mRyjy0

Zeichen gegen Rassismus und Diskriminierung - Bildergalerie

Video - TC Dettingen/Horb wählt #Solidarität​ #Grenzenlos

Aktionswochen 2021 gegen Rassismus. Unterstützt vom Jugendausschuss im TC Dettingen/Horb. Im Rahmen der zahlreichen Veranstaltungen in Horb a. N..
Video TC Dettingen auf YT
https://www.youtube.com/watch?v=lfY73BLxXag

Beitrag von Diakon Klaus Konrad, Katholische Kirchengemeinde Horb a. N.

Beitrag des Fördervereins Stadtbücherei e. V.

Video von Jonas und Kris - Rassismus im Job

Der Horber Jonas und sein Kumpel Kris betreiben den Youtube Kanal "Frendos". Ganz im Stile der Ironie spielen die beiden mit Klischees und haben sich mit dem Thema Rassismus in der Arbeitswelt beschäftigt.
Video von Jonas und Kris
https://www.youtube.com/watch?v=pQepp5tUvqw

Video von Pina Bucci

Die Theaterregisseurin und Schauspielerin Pina Bucci beteiligt sich mit ihrem Video ebenfalls auf kreativer Weise an den Internationalen Wochen gegen Rassismus.
Video von Pina Bucci
https://www.youtube.com/watch?v=Tk96SPRwFvc

Video von Rawa Saeed

Die Fahnen der Künstlerin Rawa Saeed sind schon seit Beginn der Internationalen Wochen gegen Rassismus an der Turnierwiese in Horb a. N. zu bestaunen. In diesem Video, gedreht vom Sohn der Künstlerin, sind diese nun auch digital erlebbar.
Video von Rawa Saeed
https://www.youtube.com/watch?v=lZhPhyb604g

Video der Musikschule

Video der Musikschule
https://youtu.be/ZmCQON58E-A


Statement von Sven Gnass, dem Leiter der städtischen Musikschule:
„Ein freies Denken und Wirken, auch durch alle Nationalitäten hindurch, bildet eine wichtige Säule der Haltung unserer städtischen Musikschule Horb a. N. Kunst und Musik baut Brücken und schafft eine Grundlage für ein friedvolles und kreatives Miteinander. Mit einer selbstverständlichen Sichtweise, unser Leben jeden Tag aufs Neue positiv gestalten zu wollen, stehen die Türen des „Hohen Giebels“ dem Zuhause der städtischen Musikschule Horb allen Menschen weit offen. Eine Haltung, die nicht nur in Worten schön klingt, sondern auch im privaten Alltag unseres wundervollen Lehrerteams gelebt wird. Grenzüberschreitende Hausmusik gehört dazu wie das tägliche Brot.“
 
Im Video zu sehen: Wolfgang Reichert, Cello-Lehrer an der städtischen Musikschule Horb mit seiner Tochter

Videobeitrag von Bürgermeister Ralph Zimmermann

Einführung von Bürgermeister Ralph Zimmermann in die zweite Internationale Woche gegen Rassismus.
Videobeitrag von Bürgermeister Ralph Zimmermann
https://youtu.be/U7GecRX5d9E

Video der Katholischen Jugend des Dekanates Freudenstadt

Video der Erlacher Höhe

Das Motto der Erlacher Höhe: „Aktiv für Menschen.Leben.Würde.“ soll sich in dem Stück wiederfinden. Alle Menschen haben ein Bedürfnis nach Liebe, gesehen zu werden. Alle Menschen brauchen das Gefühl und die Bestätigung „wichtig und wertvoll zu sein“. Wir leben in einer komplexen vielschichtigen Gesellschaft und sind uns meist dem darin liegenden Reichtum gar nicht bewusst. Daher spielt die Handlung exemplarisch in der Kommode Horb. Sie steht in besonderer Weise dafür „Gebrauchtes neu zu entdecken“. Sie gibt Menschen die Chance, integriert und wertgeschätzt zu sein. Gerne können Sie sich selbst davon überzeugen und Ihr „Schätzchen“ finden. Von Mo. – Fr. : 9 – 18 Uhr in der Junghansstr. 7. www.facebook.com/KommodeFreudenstadt
Auch Fachberatungen sind für alle Menschen möglich, die sich in einer schwierigen besonderen Lebenslage befinden. Von Mo. – Do.: 9:30 – 12:30 Uhr im Mühlgässle 13/1. Gerne vorab per Tel.: 07451/9079337.
www.erlacher-hoehe.de
Link zum Videobeitrag der Erlacher Höhe
https://www.youtube.com/watch?v=gEWu3J50pIA

Video von Larissa Antretter

Wir brauchen „Imagine“ heute mehr, als John Lennon sich das je erträumte", titelt der Rolling Stone am 09.10.2020. "Lennon wußte, dass er etwas besonderes geschrieben hatte.  Aber der Song ist noch mehr, hat eine Bedeutung bekommen, die weit über das Werk Lennons hinausweist – eine zeitlose Hymne voller Trost und Hoffnung." heißt es in dem Musikmagazin weiter. Dies sieht Larissa Antretter, Sängerin beim Horber Duo "Free Samples" und möchte mit ihrer Interpretation von Lennons Hit zu den Internationalen Wochen gegen Rassismus beitragen. Herzlichen Dank dafür!
Link zum Video von Larissa Antretter
https://www.youtube.com/watch?v=jwa2bokBq4g


Informationen im Internet


Direkt | finden