Rathaus

Dienstleistung

Mobilfunkanlagen

Antennen einschließlich der Masten bis 10 m Höhe und zugehörige Versorgungseinheiten bis 10 m³ Brutto-Rauminhalt sind nach Ziffer 30 des Anhangs zu § 50 Abs. 1 LBO verfahrensfrei.
Dies gilt auch für die Nutzungsänderung bei bestehenden Anlagen in dieser Größenordnung, wenn darauf eine Mobilfunkanlage installiert wird.

Im Außenbereich (§ 35 BauGB) und in Bebauungsplangebieten mit Wohngebietsfestsetzungen (WR, WA) bedarf es eines Bauantrags.

^
Mitarbeiter
^
Zugehörigkeit zu
^
Verfahrensablauf

Mobilfunkanlagen müssen der 26. Verordnung zur Durchführung des Bundesimmissionsschutzgesetzes vom 20.12.1996 (26. BImSchV- Verordnung über elektromagnetische Felder) entsprechen. Dies ist durch eine Standortbescheinigung der Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post nachzuweisen.

^
Sonstiges

Weitere Informationen im Internet:

www.bundesnetzagentur.de

^
verwandte Dienstleistungen

Direkt | finden

  • Horb am Neckar
  • Marktplatz 8
  • 72160 Horb am Neckar
  • 07451 901-0
  • post@horb.de
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK