Rathaus

Dienstleistung

Forstangelegenheiten

Der Wald hat gleichzeitig Nutz-, Schutz- und Erholungsfunktionen nachhaltig zu erfüllen.

Die Gesamt - Waldfläche auf Gemarkung Horb a.N. beträgt ca. 3747 Hektar, dies sind ca. 31 % der Gemarkungsfläche (11984 ha).

Davon sind 1847 Hektar im Eigentum der Stadt. Der Stadtwald ist nach periodischen Betriebsplänen zu pflegen und bewirtschaften.Weiter unterhält die Stadt städtische Waldwege, Grill- und Spielplätze sowie Schutzhütten.

1900 Hektar Waldfläche sind im Privatbesitz und Eigentum anderer Körperschaften.

^
Mitarbeiter
^
Zugehörigkeit zu
^
Verfahrensablauf

Die Waldbewirtschaftung wird wirtschaftlich und sparsam vorgenommen. Der Aufbau standortgerechter und stabiler Waldbestände mit einer möglichst großen Artenvielfalt stehen im Vordergrund des waldbaulichen Handelns.

Der Wald soll gleichzeitig Lebensraum für Tier und Pflanzen sein. Die Erholungs- und Sozialfunktion des Waldes ist bei der Bewirtschaftung zu berücksichtigen.

Der jährliche Holzeinschlag im Stadtwald beläuft sich auf ca. 13500 Festmeter. Der Einschlag wird als Stamm-, Industrie- und Brennholz, aber auch als Christbäume vermarktet. Die Vermarktung des Holzes erfolgt an die Bau-, Möbel-, Papier- und Energiebranche. Abnehmer sind aber auch Betreiber von Holzfeuerungsanlagen, Vereine und Privatpersonen.

Auskunft erteilt Ihnen auch das Kreisforstamt - Außenstelle Horb a.N.

^
Sonstiges
Weiterführende Informationen rund um den "Wald" erhalten Sie bei der Landesforstverwaltung unter: http://www.forstbw.de
^
verwandte Dienstleistungen

Direkt | finden

  • Horb am Neckar
  • Marktplatz 8
  • 72160 Horb am Neckar
  • 07451 901-0
  • post@horb.de
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK