Banner_Amtsblatt

Horber Amtsblatt

  • Informative Beiträge, amtliche Nachrichten und aktuelle Veranstaltungshinweise finden Sie auch im Horber Amtsblatt.

RSS-Feed

  • RSS-FeedBleiben Sie informiert: Sie können die Pressemitteilungen der Stadt Horb am Neckar auch als RSS-Feed abonnieren.

Stadtnachricht

Wirtschaftsministerin Hoffmeister-Kraut zu Besuch im Digital Hub in Horb a. N.


Die Freude bei der Wirtschaftsförderung Nordschwarzwald (WFG) und den 11 Konsortialpartnern ist groß: Im Rahmen der Initiative Wirtschaft 4.0 des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg erhält der Digital Hub Nordschwarzwald als einer von 12 zur Förderung ausgewählten regionalen Digital Hubs in Baden-Württemberg eine Förderung in Höhe von circa 950.000 Euro. Nach der Projektprämierung im vergangenen Jahr übergab Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut persönlich nun die finale Förderbewilligung anlässlich Ihres Besuchs des „Cybersecurity Symposiums Nordschwarzwald“, einer Veranstaltung, die der Digital Hub an seinem Standort in Horb a. N. ausrichtete.

„Mit seinem Netzwerk regionaler Digital Hubs zählt Baden-Württemberg zu den Vorreitern bei der Digitalisierung der Wirtschaft. Seit ihrem Start im Jahr 2018 haben sich die Digital Hubs zu wichtigen Anlaufstellen der Digitalisierung in der Fläche des Landes entwickelt“, so die Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus, Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut. „Mit großem Engagement trägt der Digital Hub Nordschwarzwald nun bereits in der zweiten Förderperiode der regionalen Digital Hubs dazu bei, die digitale Transformation in den Unternehmen der Region voranzubringen. Ich freue mich sehr, dass wir Ihnen heute den Bewilligungsbescheid für die zweite Förderperiode überreichen können“, so die Wirtschaftsministerin weiter. Zielgruppenspezifisch ausgestaltet, biete der Digital Hub ein breites Spektrum an Unterstützungsleistungen, das von Informationsveranstaltungen, Schulungen, Demonstratoren, Experimentierräumen und Coworking Spaces bis hin zu individueller Begleitung bei der Entwicklung von Digitalisierungsstrategien und digitalen Geschäftsmodellen reiche.

Cybersicherheit wichtig für Unternehmen

Weiter führt Hoffmeister-Kraut aus: „Cybersicherheit ist dabei ein zentrales Querschnittsthema und damit auch ein wichtiges Arbeitsfeld für den Digital Hub Nordschwarzwald. Die Bedrohung durch Cyberangriffe nimmt ständig zu. Darauf müssen sich Unternehmen, Verwaltungen und Betreiber kritischer Infrastrukturen mit eigenen Sicherheitskonzepten unbedingt vorbereiten. Die großen Chancen der Digitalisierung können die Unternehmen nur nutzen, wenn ihre IT-Systeme so sicher wie nur möglich sind. Zudem müssen sie sich auf den Schadensfall vorbereiten, damit sie im Worst Case ihre IT möglichst schnell wieder zum Laufen bringen.“

Durch die Vernetzung verschiedener Wissensbereiche und Akteure sowie durch den Wissenstransfer und die Bereitstellung adäquater Infrastruktur sollen vorhandene Stärken der kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) mit neuen technologischen Möglichkeiten verknüpft und neue Wertschöpfungspotentiale erschlossen werden. Unter Einbeziehung der Hub-Experten werden Unternehmen für die digitale Transformation sensibilisiert und ihnen die neuesten Technologien nahegebracht.

Der Digital Hub Nordschwarzwald positioniert sich an den drei bisherigen Standorten Horb a. N., Nagold und Pforzheim. Durch die involvierten Partner, vor allem die Hochschule Pforzheim mit ihrer Expertise im Bereich der Digitalisierung und der Künstlichen Intelligenz, ist die Kompetenz und Leistungsfähigkeit des Digital Hubs in hohem Maße gegeben. Die bewährte Zusammenarbeit aller beteiligten Akteure wird auch in der nun folgenden Projektlaufzeit fortgesetzt. Dabei soll auch die Kooperation mit dem Campus Schwarzwald (Centrum für Digitalisierung, Führung und Nachhaltigkeit) vertieft werden.

Das Cybersecurity Symposium Nordschwarzwald war ein überaus spannendes und hochkarätiges Event unter der Federführung des Digital Hub Nordschwarzwald am Standort Horb a. N. Über 80 geladene Gäste, darunter Unternehmer und Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft der Region Nordschwarzwald erfuhren aus erster Hand von Experten das Wichtigste über Neuerungen im Bereich der Cybersecurity und Wissenswertes über den Umgang mit Cyberkriminalität. Neben aufschlussreichen Vorträgen und Impulsen renommierter Referenten konnten sich die Teilnehmenden direkt mit den Experten vernetzen.


Helmut Riegger (Landrat Calw), Oberbürgermeister Peter Rosenberger, Ministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut, Jochen Protzer (WFG) mit Vertretern der Konsortialpartner bei der Förderscheck Übergabe (von links nach rechts).

^
Redakteur / Urheber

Direkt | finden