Banner_Amtsblatt

Ihr Ansprechpartner

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | Pressestelle

07451 901-270
07451 901-290
E-Mail senden / anzeigen
Rathaus Horb
Marktplatz 8
72160 Horb am Neckar
Stadtteil: Horb

Horber Amtsblatt

  • Informative Beiträge, amtliche Nachrichten und aktuelle Veranstaltungshinweise finden Sie auch im Horber Amtsblatt.

RSS-Feed

  • RSS-FeedBleiben Sie informiert: Sie können die Pressemitteilungen der Stadt Horb am Neckar auch als RSS-Feed abonnieren.

Stadtnachricht

Gedenken an die Verstorbenen in der Corona-Pandemie


Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier richtet am Sonntag, 18. April 2021 um 13:00 Uhr in Berlin die zentrale Gedenkfeier für die in der Corona-Pandemie Verstorbenen aus. Gemeinsam mit den anderen Verfassungsorganen möchte der Bundespräsident damit ein Zeichen setzen, dass wir als Gesellschaft der Menschen gedenken, die in dieser Zeit gestorben sind. Das Gedenken ist auch den Hinterbliebenen gewidmet, die ihre Angehörigen beim Sterben nicht begleiten durften und denen wichtige und trostspendende Rituale der Trauer nicht möglich waren. Auch wenn die Pandemie noch nicht überwunden ist, soll dies ein Tag des Innehaltens sein, der zeigt, dass wir als Gesellschaft Anteil nehmen, die Toten und das Leid der Hinterbliebenen nicht vergessen. Vor dem Hintergrund der pandemischen Lage findet das Gedenken in kleinster Zusammensetzung und unter strengen Schutzauflagen statt. Neben fünf Hinterbliebenen werden auch die Spitzen der fünf Verfassungsorgane und ein Vertreter des Diplomatischen Korps teilnehmen. Vor dem Gedenkakt findet von 10:15 bis 11:00 Uhr ein ökumenischer Gottesdienst in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche statt. Der Gedenkakt wird unter anderem live im ZDF, im Deutschlandfunk und auf verschiedenen ARD-Hörfunksendern übertragen.

Für Horb a. N. hat Oberbürgermeister Peter Rosenberger Trauerbeflaggung angeordnet. Der Oberbürgermeister und Bürgermeister Ralph Zimmermann sprechen allen Familien und Angehörigen, die in dieser Pandemie einen geliebten Menschen verloren haben, ihr tief empfundenes Beileid aus. Mit einer Videobotschaft, die in den sozialen Kanälen sowie auf dem YouTube-Kanal der Stadt Horb a. N. veröffentlicht ist, wenden sich Rosenberger und Zimmermann persönlich an die Hinterbliebenen. Allein in Horb a. N. sind seit Beginn der Pandemie 34 positiv auf Covid-19 getestete Mitbürger*innen verstorben, im Landkreis sind es insgesamt 138 Menschen. Angesichts der hohen Infektionszahlen im Stadtgebiet ist eine gemeinsame Trauerfeier leider nicht möglich. Alle Horber*innen sind ebenfalls dazu aufgerufen, am Sonntag einen Moment innezuhalten und all derer zu gedenken, die der Pandemie zum Opfer gefallen sind.

Link zur Videobotschaft: www.youtube.com/watch?v=xM1G6UCw0Jo&t=48s

Trauerbeflaggung
Im Stadtgebiet hängen, als Zeichen der Trauer, am Sonntsg die Fahnen auf Halbmast.

^
Redakteur / Urheber

Direkt | finden