Banner_Amtsblatt

Ihr Ansprechpartner

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | Pressestelle

07451 901-290
E-Mail senden / anzeigen
Rathaus Horb
Marktplatz 8
72160 Horb am Neckar
Stadtteil: Horb

Horber Amtsblatt

  • Informative Beiträge, amtliche Nachrichten und aktuelle Veranstaltungshinweise finden Sie auch im Horber Amtsblatt.

RSS-Feed

  • RSS-FeedBleiben Sie informiert: Sie können die Pressemitteilungen der Stadt Horb am Neckar auch als RSS-Feed abonnieren.

Stadtnachricht

Neue Informationstafel an Fürstabt Gerberts Geburtshaus


Zum 300. Geburtstag machte die Stadt Horb a. N. einem ihrer größten Söhne ein bescheidenes Geschenk. Am Fachwerkhaus Neckarstraße 14, das nur noch wenigen Älteren als ehemaliges  „Gasthaus zum Schwarzen Adler“ geläufig sein dürfte, erinnert nun eine schlichte, informative Gedenktafel daran, dass hier am 11. August 1720 der später so bedeutende Theologe und Gelehrte Martin Gerbert, Fürstabt von St. Blasien,  geboren wurde.
Unter Einhaltung des Infektionsschutzes war nur ein kurzer Festakt im kleinsten Kreis möglich. Neben Vertretern der Gemeinderatsfraktionen und der Vorsitzenden des Jugendgemeinderats begrüßte Oberbürgermeister Peter Rosenberger die Mitglieder des Horber Gerbert-Festkomitees. Gemeinsam bedauerten sie, dass die für das Gedenkjahr geplanten Vorträge und Konzerte ebenso ins kommende Jahr verschoben werden müssen, wie die Gerbert-Sonderausstellung des Stadtmuseums. In der Geburtsstadt bleibe dies leider zunächst die einzige Veranstaltung zum feierlichen Anlass.

Während auf dem Herrschaftsgebiet des Benediktinerklosters St. Blasien unter anderem mit dem riesigen Kuppeldom und der von Fürstabt Gerbert gegründeten Rothaus-Brauerei sein tatkräftiges, vorausschauendes und fürsorgliches Wirken bis heute deutlich sichtbar sei, entdecke man in Horb a. N. die eher dezenten Spuren des Jubilars nur bei genauerem Hinsehen. Immerhin erinnere die Benennung des Martin-Gerbert-Gymnasiums in der Fürstabt-Gerbert-Straße an ihn und auch auf der Rathausfassade ist er verewigt.

Oberbürgermeister Rosenberger bedankte sich bei Jürgen und Martina Mauz, den Eigentümern des Gerbert-Geburtshauses, bei der Volksbank Horb-Freudenstadt, vertreten durch Vorstand Dieter Walz, bei Agnes Maier vom Stadtmuseum Horb a. N. und bei Heinrich Raible sowie dessen Enkel Oskar, dass sie die Anbringung der Tafel räumlich und finanziell ermöglicht, dann organisatorisch und praktisch umgesetzt haben. Die weiß-rote Papierverhüllung wurde gemeinsam aufgerissen und die neue Tafel ihrer Bestimmung übergeben.

Nach einer Erfrischung und Stärkung folgten einige Anwesende der Einladung, an der von Norbert Geßler eigens konzipierten Gerbert-Führung teilzunehmen. Der eineinhalbstündige Stadtrundgang mit Stationen in der Liebfrauenkapelle und im Stadtmuseum Horb a. N., vorbei am Rathaus zum Kirchenschatz in der Stiftskirche, kann ab sofort beim Stadtmarketing für Kleingruppen gebucht werden.
Informationen zu der ins nächste Jahr verschobenen Gerbert-Veranstaltungsreihe erhalten Sie beim Stadtmuseum Horb a. N., per E-Mail: a-maier@horb.de oder Tel. 07451 901-226.

Gedenktafel Martin Gerbert_Foto_Jasmin_Hopfer
Am Geburtshaus von Fürstabt Gerbert in der Neckarstraße enthüllen Bewohnerin Martina Mauz und Oberbürgermeister Peter Rosenberger die neue Gedenktafel.
^
Redakteur / Urheber

Direkt | finden