Banner_Amtsblatt

Ihr Ansprechpartner

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | Pressestelle

07451 901-270
07451 901-290
E-Mail senden / anzeigen
Rathaus Horb
Marktplatz 8
72160 Horb am Neckar
Stadtteil: Horb

Horber Amtsblatt

  • Informative Beiträge, amtliche Nachrichten und aktuelle Veranstaltungshinweise finden Sie auch im Horber Amtsblatt.

RSS-Feed

  • RSS-FeedBleiben Sie informiert: Sie können die Pressemitteilungen der Stadt Horb am Neckar auch als RSS-Feed abonnieren.

Stadtnachricht

Information über die Gemeinderatssitzung am 17. Dezember 2019


In der Sitzung am 17.12.2019 befasste sich der Gemeinderat mit folgenden Themen:

Das Gremium nahm die Informationen über den aktuellen Projektstand zum Bau der Neckartalbrücke durch die Projektleiter, Herr Pfeifle und Herr Gumz vom Regierungspräsidium Karlsruhe, zur Kenntnis. Anhand einer Präsentation wurden die einzelnen Bauabläufe dargestellt und erläutert. Der erste Bauabschnitt, das Überführungsbauwerk über die B32 mit einer Spannweite von 30 m bei Nordstetten kann in diesem Monat fertig gestellt werden. Mit den Rodungsarbeiten für die bergseitige Stützwand wurde bereits begonnen. Die Firma STRABAG wird im Januar mit dem Voraushub für die Stützwand und der Abtragung von 30.000 m³ Erdmaterial vom bergseitigen Hang beginnen. Für Bauabschnitt 2 wurde ein Kostenvoranschlag von 15 Mio. Euro erstellt. Die vorgesehene 2-jährige Bauzeit wird eine Vollsperrung der B 32 zwischen Nordstetten und Horb erfordern. Die Vertreter des Regierungspräsidiums haben zugesagt, dass nun die Feinabstimmungen bezüglich der Umprogrammierung der Ampelanlagen in der Kernstadt sowie der weiträumigen Umleitungsstrecken erfolgen. Im dritten Bauabschnitt ist zunächst der Bau einer Baustraße zum Rauschbart vorgesehen. Im Frühjahr 2021 soll dann mit dem Bau der Talbrücke begonnen werden. Die Präsentation steht auf der städtischen Homepage im Bürgerinformationssystem zum Download zur Verfügung.

Einstimmig beschloss der Gemeinderat einer im Grundsatz dem Standort angepassten ökologischen Neuausrichtung des städtischen Forstbetriebes zuzustimmen. Im Eigentum der Stadt Horb a.N. befinden sich ca. 1.800 ha Waldfläche, die durch die Untere Forstbehörde in Regiebetrieb bewirtschaftet werden.

Der Gemeinderat sprach sich einstimmig dafür aus, den Änderungsentwurf des Bebauungsplanes „GE Haiterbacher Steige II“ in Horb a.N.-Talheim öffentlich auszulegen und die betroffenen Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange zu hören. Über Anregungen der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange im Rahmen der frühzeitigen Beteiligung wurde entschieden. 

Der Aufstellung der Bebauungsplanänderung „Waldbrunnen“ in Horb a.N.-Grünmettstetten erteilte das Gremium mehrheitlich seine Zustimmung.

Geschichtliche Fakten belegen, dass Horb a.N. um die Wende vom 16. zum 17. Jahrhundert im deutschsprachigen und europäischen Vergleich eine Hochburg der Hexenverfolgung war. Zwischen 1558 und 1671 wurden vor dem Horber Stadtgericht mindestens 125 Unschuldige – größtenteils Frauen, aber auch Männer, Jugendliche und sogar Kinder - der Hexerei und Zauberei bezichtigt. Auf Antrag aus der Bürgerschaft hat sich die Stadt Horb mit diesem düsteren Kapitel ihrer Geschichte auseinandergesetzt. Der Gemeinderat hat hierzu einstimmig eine Resolution in Erinnerung an die Opfer der Hexenverfolgung verabschiedet. Das Gremium hat die Verwaltung beauftragt, an geeigneter Stelle eine dauerhaft sichtbare Form des Gedenkens in Form einer Gedenktafel oder Stele anzubringen. Den Wortlaut der Resolution finden Sie im Bürgerinformationssystem.

Einstimmig befürwortet der Gemeinderat die Wahl von Herrn Frank Heinrich-Zeller zum Stellvertreter des Abteilungskommandanten der Feuerwehrabteilung Horb a.N.-Dettingen.

Das Gremium beschloss einstimmig die Vergabe von Tief- und Straßenbauarbeiten in den Baugebieten Altheim-Kühlwiesen, Bittelbronn-Stockerweg und Talheim Barbel-West mit einer Auftragssumme von insgesamt 145.303 Euro an die Firma Storz aus Donaueschingen.

Einstimmig hat sich der Gemeinderat für die Vergabe der Abbrucharbeiten für das alte Feuerwehrhaus Horb a.N. an die Firma Heinrich Teufel GmbH&Co.KG, Straßberg zum Angebotspreis von 148.750 Euro ausgesprochen.
 

^
Redakteur / Urheber

Direkt | finden

  • Horb am Neckar
  • Marktplatz 8
  • 72160 Horb am Neckar
  • 07451 901-0
  • post@horb.de