Stadtnachricht

Ihr Ansprechpartner

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | Pressestelle

07451 901-270
07451 901-290
E-Mail senden / anzeigen
Rathaus Horb
Marktplatz 8
72160 Horb am Neckar
Stadtteil: Horb

Horber Amtsblatt

  • Informative Beiträge, amtliche Nachrichten und aktuelle Veranstaltungshinweise finden Sie auch im Horber Amtsblatt.

RSS-Feed

  • RSS-FeedBleiben Sie informiert: Sie können die Pressemitteilungen der Stadt Horb am Neckar auch als RSS-Feed abonnieren.

Stadtnachricht

Blühflächen - Aussaat 2019


In Horb a. N. blüht es für Bienen, Hummeln, Schmetterlinge und Co. In der Stadt wurden auf über 2.500 m² Blühflächen für mehr Artenvielfalt angelegt.
Biene, Hummel und Co geht es in Deutschland schlecht , an diesem Thema kommt man in den letzten Monaten nicht vorbei. Viele Kommunen möchten sich engagieren und etwas tun. In Horb sind noch zahlreiche Wiesen und Schutzgebiete zu finden. Allerdings können wir den Artenschutz nicht darauf beschränken, er geht jeden an. Um den Insekten wieder mehr Nahrung zu bieten und unsere Ortschaften wieder bunter zu machen, sollten viele Flächen im besiedelten Bereich überprüft und durch Pflege oder Neuanlage umgestaltet werden.
Als einen ersten Schritt wandelt die Ortschaft Talheim und die Stadt Horb a.N. gemeinsam mit dem „Netzwerk Blühende Landschaft“ einen weiteren Teil der öffentlichen Flächen dieses Jahr in Blühflächen um. Nachdem die Grundschule Talheim bereits letztes Jahr mit drei Flächen an dem Projekt "BIENENBLÜTENREICH" teilgenommen hatte, entschied sich der Ortschaftsrat einstimmig im Herbst 2018 noch weitere Flächen hinzuzunehmen. Ende April wurden die letzten Flächen mit ein- und/bzw. mehrjähriger Blühmischungen eingesät. Die Aussaat der Blühflächen erfolgte in Talheim unter Begleitung von Dr. Evelyn Walliser im Rahmen des Projekts "BIENENBLÜTENREICH" .

Blühende wiesen

An mehreren Stellen im Stadtzentrum sowie auf dem Friedhof in Dettingen, am Spielplatz in Ihlingen und am Ruhewald in Nordstetten wurden die Einsaaten durch die Grünkolonne der Stadtverwaltung vorgenommen. Ebenso beteiligen sich die Pestalozzischule und die Grundschule in Nordstetten mit Blühflächen an dem Projekt.
Jeder kann dort, wo er für ein Stück Grün verantwortlich ist, an dieser Initiative teilnehmen und auch außerhalb des Projekts "BIENENBLÜTENREICH" seine Flächen umgestalten und bienenfreundlich entwickeln. So wird auf dem Friedhof in Betra ein Erweiterungsbereich durch Mahdveränderungen zur Wiese entwickelt. Die Katholische Spitalstiftung in der Gutermannstraße wird Blühflächen einsäen und Mitarbeiter aus Kirchengemeinde und Privatunternehmen haben Interesse bekundet und kleine Initiativen gestartet.
Damit Insekten künftig wieder mehr Nahrung und Lebensraum finden, startete das "Netzwerk Blühende Landschaft" 2016 gemeinsam mit landwirtschaftlichen Betrieben, Kommunen und regionalen Initiativen das Projekt "BIENENBLÜTENREICH". In dem Projekt werden in 2019 deutschlandweit mehr als 2 Millionen Quadratmeter (200 ha) beispielgebende insektenfreundliche Blühflächen angelegt. Das Netzwerk berät dabei die Projektpartner bei der Saatgutauswahl, der Anlage und der Pflege der Blühflächen. Zudem werden die Projektpartner bei der Öffentlichkeitsarbeit begleitet und beispielsweise durch Beschilderung und Infomaterial unterstützt. Die Kosten für Saatgut und Beschilderung der Projektflächen werden durch Blühpatenschaften finanziert. Mit einer eigenen Blühpatenschaft können Sie die Anlage von Blühflächen unterstützen. Mehr dazu unter www.blühpate.de. Weitere Infos und Führungstermine finden Sie unter: www.bienenblütenreich.de

Über das Netzwerk Blühende Landschaft:

Das 2003 auf Initiative von Mellifera e. V. gegründete Netzwerk Blühende Landschaft hat sich zum Ziel gesetzt unsere Landschaft und die Siedlungen wieder zum Blühen zu bringen, damit Bienen, Hummeln, Schmetterlinge und Co. wieder mehr Nahrung finden. Dabei arbeitet es mit Imkern, Landwirten, Naturschützern, Gärtnern, Kommunen und Wissenschaftlern auf Augenhöhe zusammen. Sie entwickeln Konzepte und Projekte für mehr Blütenvielfalt und bessere Lebensräume für Blütenbestäubende Insekten in allen Teilen der Kulturlandschaft. Weitere Infos unter www.bluehendelandschaft.de.
^
Redakteur / Urheber

Direkt | finden

  • Horb am Neckar
  • Marktplatz 8
  • 72160 Horb am Neckar
  • 07451 901-0
  • post@horb.de
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK