Stadtnachricht

Ihr Ansprechpartner

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | Pressestelle

07451 901-270
07451 901-290
E-Mail senden / anzeigen
Rathaus Horb
Marktplatz 8
72160 Horb am Neckar
Stadtteil: Horb

Horber Amtsblatt

  • Informative Beiträge, amtliche Nachrichten und aktuelle Veranstaltungshinweise finden Sie auch im Horber Amtsblatt.

RSS-Feed

  • RSS-FeedBleiben Sie informiert: Sie können die Pressemitteilungen der Stadt Horb am Neckar auch als RSS-Feed abonnieren.

Stadtnachricht

Ökologische Dämmstoffe


Wer ein Haus baut oder saniert, kommt kaum darum herum, es zu dämmen. Besonders verbreitet sind Dämmstoffe wie Polystyrol oder Mineralwolle. Daneben gibt es zahlreiche ökologische Dämmstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen wie Kork, Stroh oder Holzfaser.

Was sind überhaupt ökologische Dämmstoffe?
Ganz allgemein kann man sagen, dass es Dämmstoffe aus natürlichen Materialien sind. Eine einheitliche Definition dafür gibt es bisher nicht. Es gibt jedoch bestimmte Kriterien: Sie bestehen aus nachwachsenden Rohstoffen (z. B. Baumwolle oder Holz) oder aus Recyclingmaterial (z. B. Altpapier), haben eine geringe Umweltbelastung, lassen sich mit wenig Energieaufwand herstellen und problemlos entsorgen oder sogar wiederverwerten.

Warum sollte man überhaupt ökologische Dämmstoffe verwenden?
Wer beim Thema Dämmen besonderen Wert auf Umwelt und Gesundheit legt, ist bei ökologischen Dämmstoffen genau richtig. Sie sollten frei von Schadstoffen sein und können der menschlichen Gesundheit nicht durch Ausgasungen schaden. Dies ist vor allem dann wichtig, wenn Innenräume gedämmt werden. Naturdämmstoffe gibt es mittlerweile in großer Auswahl und Vielfalt und für fast alle Anwendungsbereiche. Sie punkten in mehrerer Hinsicht: So wirken einige ökologische Dämmstoffe feuchtigkeitsregulierend. Auch beim sommerlichen Hitzeschutz schneiden ökologische Dämmstoffe wegen ihrer Speicherfähigkeit meist besser ab als herkömmliche Dämmstoffe.

Wie sieht es mit der Brandgefahr aus?
Viele natürliche Dämmstoffe weisen einen so hohen Widerstand auf, dass es problemlos möglich ist, den gesetzlichen Anforderungen gerecht zu werden. Zum Beispiel sind viele Holzfaserdämmstoffe als normal entflammbar eingestuft und können damit in Gebäuden mit geringer Höhe eingesetzt werden. Auf eine entsprechende Zulassung ist zu achten.

Was kosten ökologische Dämmstoffe?
Natürliche Dämmstoffe kosten im Schnitt etwas mehr – unter anderem, weil konventionelle Dämmstoffe in größeren Mengen produziert werden. Dafür spart man später aus heutiger Sicht Kosten bei der Entsorgung.

Bei allen Fragen zu ökologischen und konventionellen Dämmstoffen beraten die Energieberater der Energieagentur neutral und kompetent in einem kostenlosen Energieerstberatungsgespräch.

Vereinbaren Sie bitte einen Termin mit Geschäftsstellenleiterin Elke Zöhler unter Tel. 07451 55 29 979, Fax: 07451 55 39 549 oder per E-Mail: info@eainhorb.de. Die Energieagentur in Horb a. N. hat montags bis freitags von 8:30 bis 12:00 Uhr sowie nachmittags nach Vereinbarung geöffnet. Die Energieberatungstermine finden jeden 2. und 4. Dienstag und Donnerstag im Monat statt - nächste Termine: 9., 11., 23. und 25. April 2019.

^
Redakteur / Urheber

Direkt | finden

  • Horb am Neckar
  • Marktplatz 8
  • 72160 Horb am Neckar
  • 07451 901-0
  • post@horb.de
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK