Stadtnachricht

Ihr Ansprechpartner

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | Pressestelle

07451 901-270
07451 901-290
E-Mail senden / anzeigen
Rathaus Horb
Marktplatz 8
72160 Horb am Neckar
Stadtteil: Horb

Horber Amtsblatt

  • Informative Beiträge, amtliche Nachrichten und aktuelle Veranstaltungshinweise finden Sie auch im Horber Amtsblatt.

RSS-Feed

  • RSS-FeedBleiben Sie informiert: Sie können die Pressemitteilungen der Stadt Horb am Neckar auch als RSS-Feed abonnieren.

Stadtnachricht

Tipps gegen Einfrieren von Bio- oder Restmülltonne


Nun kommt er doch – der Winter. Da kann es schon mal vorkommen, dass frostig kalte Nächte den Inhalt der Bioabfall- oder Restmülltonnen festfrieren lässt. Solche Behälter können von der Müllabfuhr nur unvollständig oder gar nicht geleert werden.

Nachfolgend ein paar Tipps um schon im Vorfeld das Festfrieren zu vermeiden:

- Bevor Sie die Biotonne befüllen, werfen Sie eine Schicht zerknülltes Zeitungspapier oder besser Eierkartons ein. Stellen Sie die Tonne möglichst an einen frostsicheren Standort (z. B. in die Garage, unter Dach oder nahe an eine Hauswand).

- Ein großer Papiersack, der vor der Befüllung in den leeren Behälter gestellt wird, verhindert das Festfrieren des Bioabfalls bzw. des Restmülls am Tonnenrand. Den Sack nicht zusammenbinden, damit der Inhalt bei der Entleerung aus dem Sack herausfallen kann. Auch Kartons, die seitlich an die Tonneninnenwände gestellt werden, verhindern ein Festfrieren der Abfälle.

- Legen Sie Ihr Vorsortiergefäß in der Küche mit Papiertüten oder mit Zeitungspapier aus. Wickeln Sie die Küchenabfälle dick in Zeitungspapier ein. Auf keinen Fall dürfen Bioabfälle in Plastiktüten und auch nicht in sogenannten Biokunststoffbeuteln verpackt in die Biotonne.

- Für Abfälle, die in die Restmülltonne gehören, kann das Einpacken in Plastiktüten dagegen hilfreich sein, um ein Festfrieren des Mülls zu verhindern. Besonders feuchte Abfälle wie Windeln sollten nicht lose in die Tonne geworfen werden.

- Nasses Laub und feuchte Gartenabfälle sind in der kalten Jahreszeit pures Gift für die Biotonne, da sie das Festfrieren der gesamten Abfälle in der Biotonne beschleunigen.

Ein absolut funktionierendes Patentrezept bei gefrorenem Biomüll bzw. Restmüll gibt es bis jetzt nicht. Wer jedoch die vorgeschlagenen Tipps berücksichtigt, kann das Festfrieren der Abfälle weitgehend verhindern.

Bei weiteren Fragen geben die Abfallberaterinnen des Landkreises Freudenstadt gerne Auskunft Servicetelefon: 0800 9638527.
^
Redakteur / Urheber

Direkt | finden

  • Horb am Neckar
  • Marktplatz 8
  • 72160 Horb am Neckar
  • 07451 901-0
  • post@horb.de
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK