Stadtnachricht

Ihr Ansprechpartner

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | Pressestelle

07451 901-270
07451 901-290
E-Mail senden / anzeigen
Rathaus Horb
Marktplatz 8
72160 Horb am Neckar
Stadtteil: Horb

Horber Amtsblatt

  • Informative Beiträge, amtliche Nachrichten und aktuelle Veranstaltungshinweise finden Sie auch im Horber Amtsblatt.

RSS-Feed

  • RSS-FeedBleiben Sie informiert: Sie können die Pressemitteilungen der Stadt Horb am Neckar auch als RSS-Feed abonnieren.

Stadtnachricht

Gehölzpflegearbeiten sind noch bis Ende Februar möglich


Um die Lebensräume der Vögel während der Brut- und Aufzuchtzeit sowie die der Kleinlebewesen zu schützen, gilt eine zeitliche Befristung des Bundesnaturschutzgesetzes zur Durchführung der jährlichen Hecken- und Baumschnitte. Vom 1. Oktober bis Ende Februar können Hecken, Gebüsche, Schilf- und Röhrichtbestände geschnitten und Bäume gefällt werden. Eingriffe dieser Art können ab dem 1. März nicht mehr vorgenommen werden.
Ausgenommen sind forstwirtschaftliche Arbeiten, sowie jährliche Form- und Pflegeschnitte an Bäumen und Hecken, Obstbäumen, Beeren- und Ziersträuchern. Erlaubt sind auch Gehölzrückschnitte zur Freihaltung von Straßen und Gehwegen. Dabei ist zu beachten, die Bepflanzung des eigenen Grundstücks unter dem Aspekt der Verkehrssicherheit zu überprüfen und Hecken und Bäume zurückzuschneiden, wenn diese Verkehrszeichen oder die Straßenbeleuchtung verdecken. Auch Pflanzen, die in Straßen und Gehwege hineinragen und Fußgänger und Verkehrsteilnehmer dazu zwingen auszuweichen, können Gefahrensituationen verursachen - ebenso morsche Pflanzenteile, die bei Schneelast und stürmischen Wind herunterfallen können. Werden störende oder nicht mehr standsichere Pflanzenteile nicht entfernt, kann dies bei einer Verletzung der Verkehrssicherungspflicht auch haftungsrechtliche Folgen haben.
Nicht nur Straße oder Gehweg selbst müssen von Bewuchs freigehalten werden, sondern auch Räume oberhalb oder neben diesen Flächen.
Über Straßen muss in der Regel ein freier Raum von 4,50 m eingehalten werden, über Rad- und Gehwegen 2,50 m. Bei Straßen und Radwegen ist außerdem ein seitlicher Abstand von 0,5 m freizuhalten.

Lichtraumprofil von der Straße
Der Straßenraum ist in einem gesetzlich vorgegebenen Profil von Bewuchs freizuhalten.

Bei einem Rückschnitt ist außerdem zu beachten, dass im Sichtfeld von Einmündungen Pflanzen nicht höher als 0,8 m sein dürfen.

Das Wachstum bis zum kommenden Herbst, Schneelast, Nässe oder Fruchtbehang sollten dabei mit berücksichtigt werden.

Vorhaben in Natur- und Landschaftsschutzgebieten, an Naturdenkmalen oder in geschützten Biotopen müssen immer vorab mit der Naturschutzbehörde abgestimmt werden. Weitere Informationen: Tel. 07441 920 – 5034 oder – 5035.
^
Redakteur / Urheber

Direkt | finden

  • Horb am Neckar
  • Marktplatz 8
  • 72160 Horb am Neckar
  • 07451 901-0
  • post@horb.de
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK