Stadtnachricht

Ihr Ansprechpartner

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | Pressestelle

07451 901-270
07451 901-290
E-Mail senden / anzeigen
Rathaus Horb
Marktplatz 8
72160 Horb am Neckar
Stadtteil: Horb

Horber Amtsblatt

  • Informative Beiträge, amtliche Nachrichten und aktuelle Veranstaltungshinweise finden Sie auch im Horber Amtsblatt.

RSS-Feed

  • RSS-FeedBleiben Sie informiert: Sie können die Pressemitteilungen der Stadt Horb am Neckar auch als RSS-Feed abonnieren.

Stadtnachricht

Jugendschutz geht alle Narren an!


Auch während der Fasnetszeit ist das Jugendschutzgesetz nicht außer Kraft. Insbesondere bei Jugendlichen ist in den vergangenen Jahren verstärkt zu beobachten, dass die Fasnet mit einem vermeintlichen Freibrief für Betrunkenheit verbunden wird. Diese Beobachtungen, die nicht nur in Horb und Umgebung festzustellen sind, veranlassen die Polizei und die Stadtverwaltung besonders auf die Bestimmungen des Jugendschutzgesetzes hinzuweisen.

So dürfen an Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren keinerlei harte alkoholische (branntweinhaltige) Getränke abgegeben, noch darf ihnen der Verzehr gestattet werden. Zu solchen branntweinhaltigen Getränken gehören auch mit Rum, Wodka oder Whisky vermischte Süßgetränke, die 5 - 6 % Alkohol enthalten. Der Ausschank anderer alkoholischer Getränke, wie zum Beispiel Bier, Wein oder Sekt ist nur an Jugendliche ab 16 Jahren erlaubt. Wenn Jugendliche zwischen 14 und 16 Jahren von einem Personensorgeberechtigten begleitet werden, dürfen an sie ausnahmsweise andere alkoholische Getränke, nicht jedoch branntweinhaltige Getränke ausgeschenkt werden. Auch ist Jugendlichen erst ab 16 Jahren der Aufenthalt in Gaststätten ohne Begleitung eines Personensorge- oder Erziehungsberechtigten bis 24:00 Uhr gestattet.

Jugendschutz Fasnet

Insbesondere bei der „Schülerfasnet“ am Schmotzigen Donnerstag ist trotz des Alkoholverbots in den Schulen festzustellen, dass alkoholische Exzesse bei Kindern und Jugendlichen nicht ausbleiben. Dies hat mit Fasnet oder Brauchtumspflege nichts zu tun. Die Fasnet soll ihren eigenen Charakter mit Fröhlichkeit und auch Ausgelassenheit behalten - sinnloses Betrinken gehört nicht dazu.

Trotz Narrenfreiheit sind selbstverständlich auch Sachbeschädigungen verboten und achtloses Wegwerfen von Müll zu unterlassen.

Die Stadtverwaltung wünscht allen Närrinnen und Narren in diesem Sinne eine glückselige Fasnet.
^
Redakteur / Urheber

Direkt | finden

  • Horb am Neckar
  • Marktplatz 8
  • 72160 Horb am Neckar
  • 07451 901-0
  • post@horb.de
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK