Unsere Stadt feiert!

Veranstaltung

Europäischer Tag der jüdischen Kultur – Führung auf dem jüdischen Themenweg in Rexingen

Ausgebucht-Führung-Ehemalige-Synagoge-Rexingen-03.09.23
So., 3. September 2023
ab 14:00 Uhr
Das Datum dieser Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

Bitte um Anmeldung unter T: 07451/620689.oder E-Mail an: verlagsbuero(at)t-online.de
^
Beschreibung

HINWEIS: leider ist diese Führung bereits ausgebucht. Es können keine weiteren Anmeldungen angenommen werden. Wir bitten um Verständnis. 

Die nächste Themenweg-Führung findet im Frühjahr 2024 statt. Interessentinnen und Interessenten können sich auf eine Warteliste setzen lassen und werden dann rechtzeitig über den neuen Termin informiert. Kontakt: www.ehemalige-synagoge-rexingen.de oder verlagsbuero(at)t-online.de.

An 15 Stationen werden zehn engagierte Mitglieder des Synagogenvereins abwechselnd die Geschichte der jüdischen Gemeinde erzählen und vom Alltagsleben im katholisch-jüdischen Dorf berichten. In einem besonderen Schwerpunkt wird auf das Katastrophenjahr 1933 eingegangen.

Rexingen galt der NSDAP bis zur Machtübergabe an Adolf Hitler als „uneinnehmbare Festung“. Mit SA-Kundgebungen, Aufmärschen, dem Hissen von Hakenkreuzfahnen und durch Straßenumbenennungen demonstrierten die neuen Machthaber, dass sie jetzt den Ort in Besitz genommen hatten. 
Verhaftungen der politischen Gegner standen auf der Tagesordnung. Aus Gemeinderat, Feuerwehr und Vereinen wurden die jüdischen Mitglieder ausgeschlossen. Der jüdischen Schule wurde die staatliche Finanzierung entzogen. 
Die Situation verschärfte sich noch mit der Einsetzung eines kommissarischen Bürgermeisters, der ein begeisterter Anhänger des NS-Regimes war. Er ließ ein riesiges Hakenkreuz am Waldrand über dem Dorf errichten. Es stand für die nächsten zwölf Jahre symbolisch für die neuen Machtverhältnisse in Rexingen und Deutschland.
Der Gang führt durch den Ort und endet auf dem jüdischen Friedhof. 
Die Führung ist kostenfrei, um Spenden wird gebeten.

Termin: Sonntag, 3. September 2023 
Treffpunkt: Um 14.00 Uhr vor der Ehemaligen Synagoge in Rexingen. 
Dauer etwa 2,5 Stunden. 
Da die Teilnehmer*innenzahl beschränkt ist, wird um rechtzeitige Anmeldung gebeten: 
verlagsbuero(at)t-online.de 
oder Telefon 07451/620689.

Bildlegende:

1933 mussten die jüdischen Männer die Feuerwehr in Rexingen verlassen.

^
Veranstaltungsort
Ehemalige Synagoge Rexingen
Freudenstädter Straße 16
72160 Horb am Neckar
Stadtteil: Rexingen
Treffpunkt: Ehemalige Synagoge Rexingen
^
Hinweise

Öffnungszeiten des Jüdischen Betsaals:

jeweils samstags und sonntags von 14:00 - 17:00 Uhr


^
Veranstalter
Träger- und Förderverein Ehemalige Synagoge Rexingen
^
Termin in Kalender übernehmen
^
Termin ausdrucken

Direkt | finden