Amtsblatt Horb

Aktuelles

Technische Hilfeleistung auf Gleisanlage im Bereich Bahnhof Horb a. N.


Im  Bahnhofsbereich  Horb  a. N.  kam  es  am  22. Oktober 2020  gegen  12:10  Uhr  zu  einem Unfall mit einem Triebwagen ohne Fahrgäste. Hierbei sprang das Schienenfahrzeug aus dem Gleis und riss sich dabei seinen Treibstofftank auf, es trat eine unbekannte Menge an Kraftstoff aus. Im ersten Einsatz wurde die Abteilung Stadt zur technischen Hilfe über die Leitstelle Freudenstadt alarmiert. Nachdem die Deutsche Bahn die Sperrung des Gleisbereiches bestätigt hatte, wurde die Einsatzstelle durch die Feuerwehr erkundet. Dabei wurde festgestellt, dass der Tank so beschädigt war, dass bereits ein Großteil des Inhalts in die Umgebung ausgetreten war.  
Zug entgleist
Es  wurde sofort versucht, den noch auslaufenden Diesel aufzufangen. Im Weiteren wurde  festgestellt,  dass  durch  einen  Entwässerungsgraben  der  Treibstoff  in  den Neckar  gespült  wurde.  Hier  wurde  versucht  den  Graben  durch  Hilfsmittel  zusschließen; dies gelang auch relativ zügig. Leider konnte nicht verhindert werden, dass eine unbekannte Menge des Diesels in den Neckar einfloss.  Bereits nach der ersten Erkundung wurden aus dem Verdacht heraus, dass der Neckar betroffen sein könnte, zusätzliche Kräfte nachalarmiert, um eine  Ölsperre in den Neckar einzubringen.
Zug entgleist Feuerwehr.JPG
Aufgrund  der  Fließgeschwindigkeit  des  Gewässers  wurde  mehrere  Ölsperren  auf Höhe  der  Florianstraße  eingezogen.  Auf  Höhe  der  Ölsperren  wird  durch  die Einsatzkräfte mit Hilfe von Ölbinder, der auf das Wasser aufgebracht wird, versucht den Diesel zu binden und abzuschöpfen.  

Zug entgleist Öl ausgelaufen Zug entgleist Öl auffangen

Das weitere Vorgehen wurde mit dem Landratsamt Freudenstadt, das für den Neckar zuständig ist, abgestimmt.

Bei diesem Einsatz kamen keine Personen zu schaden.   

^
Redakteur / Urheber
Feuerwer Horb a. N.

Direkt | finden

  • Horb am Neckar
  • Marktplatz 8
  • 72160 Horb am Neckar
  • 07451 901-0
  • post@horb.de