Amtsblatt Horb

Aktuelles

Feuerwehren übten landkreisweit den Unwettereinsatz


Am Samstag, 12. Oktober 2019 fand im gesamten Landkreis Freudenstadt eine Unwetterübung statt. In gut drei Stunden wurden vom Feuerwehrzentrum auf dem Hohenberg aus über 70 Übungslagen durch die Führungsgruppe der Feuerwehr Horb a. N. koordiniert und systematisch abgearbeitet. Dabei galt es, den gesamten Funkverkehr zwischen der Leitstelle und den Einsatzstellen zu bewältigen, den Überblick über sämtliche Einsätze und die eingesetzten Kräfte zu behalten sowie auf unvorhergesehene Ereignisse umgehend reagieren zu können.

Die kreisweite Übung hat gezeigt, dass alle Einsatzabteilungen der Feuerwehr Horb a. N. sehr gut aufgestellt sind, um im Ernstfall den Bürgerinnen und Bürgern helfen zu können. Hierzu trägt ein sehr guter Ausbildungs- und Wissensstand der Feuerwehrleute bei. Glücklicherweise stehen Großschadenereignisse nicht an der Tagesordnung. Allerdings nehmen gerade unwetterbedingte Einsätze in den vergangenen Jahren zu.

Da das Ausmaß und die Folgen von solchen Ereignissen immens sein können, kommt gerade der Vorbereitung auf solche Schadenslagen eine besondere Bedeutung zu. Daher sind solche Übungen für die Feuerwehr unerlässlich, um im Ernstfall gut vorbereitet zu sein.

Feuerwehren übten landkreisweit den Unwettereinsatz
Bei der Unwetterübung wurden im Feuerwehrzentrum über 70 Einsätze von der Führungsgruppe abgearbeitet.
^
Redakteur / Urheber

Direkt | finden

  • Horb am Neckar
  • Marktplatz 8
  • 72160 Horb am Neckar
  • 07451 901-0
  • post@horb.de