Amtsblatt Horb

Aktuelles

Entsorgung mit Buchsbaumzünsler befallener Pflanzen


Im Landkreis Freudenstadt häufen sich Nachfragen über die Entsorgung von befallenen Buchsbaumpflanzen und -pflanzenteile mit Buchsbaumzünsler.

Aufgrund der Ausbreitungsgefahr des Schädlings ist eine Eigenkompostierung ungeeignet, da der Kompost nicht überall warm genug wird, um die Schädlinge zu töten. Die Pflanzen im Garten, im Innenbereich, zu verbrennen, ist nicht zulässig. Auf gar keinen Fall dürfen die befallenen Pflanzen in die Gartencontainer in den Recycling-Centern oder auf den Häckselplätzen abgegeben oder bei der Abfuhr von Gartenabfällen bereitgestellt werden. Auch eine Entsorgung über die Biotonne ist nicht gestattet.

Kleine Mengen befallenem Buchsschnittes, sowie Gespinste mit Eiern oder lebenden Raupen können in gut verschlossenen Kunststoffsäcken über die Restmülltonne oder kostenpflichtigen Restmüllsäcke entsorgt werden. Größere Mengen des Schnittabfalls oder ganze Buchsbäume können in gut verschlossenen Plastiksäcken auf den Deponien Bengelbruck oder Rexingen gegen Gebühr abgegeben werden. Dabei sollte unbedingt ein Hinweis an die Mitarbeiter auf das mit Buchsbaumzünsler befallene Material gegeben werden.

Fragen beantworten die Abfallberaterinnen des Abfallwirtschaftsbetriebes beim Landratsamt Freudenstadt, Servicetel. 0800 9638527.
^
Redakteur / Urheber

Direkt | finden

  • Horb am Neckar
  • Marktplatz 8
  • 72160 Horb am Neckar
  • 07451 901-0
  • post@horb.de
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK