Frau
Katrin Edinger
07451 901-257
07451 901-210
E-Mail senden / anzeigen
Zimmer 532

Rathaus Horb
Marktplatz 14
72160 Horb am Neckar
Stadtteil: Horb

Bebauungsplan „GE Hohenberg“ in  Horb a. N. und Horb a. N.-Bildechingen
Änderung des Bebauungsplans „Gewerbegebiet (GE) Hohenberg“ in Horb a. N. und Horb a. N.–Bildechingen nach § 13a Baugesetzbuch (BauGB)

Hier: Öffentliche Auslegung der Änderungsentwürfe nach § 3 Abs. 2 BauGB

Der Ortschaftsrat Bildechingen hat in seiner Sitzung am 16.06.2021 der Einleitung eines Änderungsverfahrens des Bebauungsplans „Gewerbegebiet (GE) Hohenberg“ in Horb a.N. und Horb a.N.-Bildechingen gemäß § 13a BauGB für Bebauungspläne der Innenentwicklung zugestimmt.

Der Bebauungsplan „Gewerbegebiet Hohenberg“ ist seit dem 23.09.1997 rechtskräftig. In der Vergangenheit erfolgten 12 Änderungen. Im weiteren Änderungsverfahren soll die Bebauung von zwei Freiflächen ermöglicht und damit der Innenentwicklung und Nachverdichtung Rechnung getragen werden. Ein Teil der bestehenden Sondergebietsfläche wird als Gewerbebaufläche ausgewiesen. Das Maß der baulichen Nutzung bleibt unverändert. Die planungsrechtlichen Festsetzungen werden an das Einzelhandelskonzept 2019 angepasst.

Der Geltungsbereich für das Änderungsverfahren umfasst die Flurstücke Nr. 2140 und 2140/19 der Gemarkung Bildechingen. Im Norden wird der Geltungsbereich durch die Sondergebietsfläche des Gartenmarkts, im Osten durch die Straße „Rauher Grund“, im Südosten durch den Stichweg, im Westen durch die bestehende Bebauung des Bebauungsplans „Hahner III“, sowie der bestehenden Bebauung im Bebauungsplan „Gewerbegebiet Hohenberg“ umgrenzt. Der Änderungsbereich ergibt sich aus folgendem Kartenausschnitt.

Artenschutz und Hinweis zur Umweltprüfung

Das bestehende Feldgehölz als Biotop gem. § 30 Bundesnaturschutzgesetz, sowie die Pflanzgebote und -bindungen bleiben in Lage und Umfang bestehen. Durch die Änderungen des Bebauungsplans „Gewerbegebiet (GE) Hohenberg“ in Horb a. N. und Horb a. N.–Bildechingen“, die nur die Art der baulichen Nutzung betreffen, entstehen keine Beeinträchtigungen der Schutzgüter. Auf eine artenschutzrechtliche Prüfung wird verzichtet. Es wird darauf hingewiesen, dass in den vereinfachten und beschleunigten Verfahren nach § 13a BauGB von einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB, von einem Umweltbericht nach § 2a BauGB und von der Angabe nach § 3 Abs. 2 BauGB welche Arten umweltbezogener Informationen verfügbar sind, abgesehen wird.

Beteiligung der Öffentlichkeit

Die Entwurfsunterlagen der Bebauungsplanänderung „Gewerbegebiet (GE) Hohenberg“ in Horb a. N. und Horb a. N.–Bildechingen mit dem Auszug aus dem Gesamtdeckblatt, der Ergänzung der textlichen Festsetzungen und der Begründung werden gemäß § 3 Abs. 2 BauGB in der Zeit

vom 18. Oktober 2021 bis 18. November 2021,

jeweils einschließlich,bei der Stadtverwaltung Horb a. N., Fachbereich Stadtentwicklung, Marktplatz 14, 3. Stock, Eingangsbereich vor Zimmer 532, von Montag bis Freitag vormittags von 08:00 bis 11:30 Uhr, Dienstag nachmittags von 13:30 bis 16:00 Uhr und Donnerstag nachmittags von 13:30 bis 17:30 Uhr öffentlich ausgelegt. Beim Betreten des Rathauses beachten Sie bitte die aktuell gültigen Hygienemaßnahmen aufgrund der Covid 19-Pandemie. Während der Auslegungsfrist können Anregungen schriftlich oder mündlich zur Niederschrift vorgebracht werden. Da das Ergebnis der Behandlung der Stellungnahmen mitgeteilt wird, ist die Angabe der Anschrift des Verfassers zweckmäßig. Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben können.

Horb am Neckar, den 8. Oktober 2021

Peter Rosenberger, Oberbürgermeister


Direkt | finden