SONY DSC

800 Jahre Obere Sammlung
Dominikanerinnenkloster Horb 1218 - 1806

Die Gründung des ehemaligen Dominikanerinnenkloster in Horb vor 800 Jahren ist Anlass für eine  Veranstaltungsreihe "Bürgerstöchter, Büßerinnen, Bettelschwestern". Die Stadt Horb a. N., die Katholische Kirchengemeinde, der Kultur- und Museumsverein, die Katholische Erwachsenenbildung und das Projekt Zukunft haben mit Unterstützung der Volksbank Horb-Freudenstadt diesem Jubiläum  und der Geschichte des Klosters eine Vortragsreihe, ein Jubiläumsfest und eine Begleitausstellung gewidmet.

Dominikanerinnenkloster Horb

Zur Geschichte des Dominikanerinnenklosters Horb 1218-1806

In der Ordenslegende wird die Gründung des Frauenklosters für das Jahr 1218 durch drei Gräfinnen, von Tübingen, Eberstein und Hohenberg überliefert. Spätestens 1276 war die Inkorporation des Horber Konvents in den Dominikanerorden belegt.

Die Gemeinschaft der frommen "Büßerinnen" bei der Stiftskirche wird als "obere" und, in Anlehnung an die Farbe des Nonnenhabits, auch als "weiße" Sammlung bezeichnet. Zunächst setzte sich der Konvent vorwiegend aus Horber Bürgerstöchtern zusammen, später kamen die Nonnen aus der ganzen Region, sogar aus Bayern.

Weißer Garten

Urkunden über die frühe Klostergeschichte sind spärlich, denn das Klostergebäude wurde 1725 beim Stadtbrand völlig zerstört. Durch ein kaiserliches Bettelprivileg konnte der Neubau unter der Priorin Anna Katharina Geßler bereits zwei Jahre später als Dreiflügelanlage mit eigener Kapelle geweiht werden.

Grundstücks-und Immobiliengeschäfte belegen ein reges Wirtschaften der frommen Frauen. Rund 10 bis 15 Schwestern lebten zu dieser Zeit beisammen. Gegen Ende des 18. Jahrhunderts häuften sich Klagen über das "weltliche" Leben im Kloster. Um der Aufhebung durch Kaiser Joseph II. zu entgehen, richteten sie bereits 1776 eine Mädchenschule ein.

Mit der Säkularisation unter württembergischer Herrschaft kam 1806 das Aus: die letzten fünf Klosterfrauen mussten das Gebäude räumen. Die Mobilien wurden versteigert oder an die Hof- und Domänenkammer abgeliefert.

Klostergebäude

Die Ausstellung versucht, einige der in alle Winde zerstreuten Schätze wieder zusammenzutragen. Heute befinden sich im ehemaligen Dominikanerinnenkloster das Finanzamt und das Stadtarchiv Horb. Erhalten ist die Nonnengruft mit Gräbern aus dem 18.  Jahrhundert.

Jubiläumsfest am 5. August 2018

Am Sonntag, 5. August 2018,  findet von 10:00-17:30 Uhr rund um den Horber Marktplatz  ein Festtag zum Jubiläum mit folgendem Programm statt:
 
10:00 Uhr  Festgottesdienst in der Stiftskirche mit Weihbischof em. Dr. Johannes Kreidler

ab 11:00 Uhr   Mittagessen von der Kulturgaststätte „Kloster“
                          Kaffee und Kuchen von der Fördergemeinschaft Stiftskirchendach
                          Möglichkeit zur Besichtigung des ehemaligen Dominikanerinnenklosters,
                          des Weißen Gartens und der Nonnengruft
                          Draufblick vom Schurkenturm, Turmstube mit Bewirtung

11:30 Uhr  Eröffnung der Begleitausstellung „Bürgerstöchter, Büßerinnen, Bettelschwestern…“
                    im Stadtmuseum Horb im BürgerKulturHaus

12:00 bis 14:00 Uhr  Musikalische Unterhaltung vor der Stiftskirche
                                      durch die „Neckar Music Band“, Rottenburg

17:30 Uhr  Orgelvesper und dominikanische Gesänge mit Dekanatskantor Karl Echle, Freudenstadt

Begleitausstellung "Bürgerstöchter, Büßerinnen, Bettelschwestern ..."

Vom 5. August bis 4. November 2018 (montags, mittwochs,
freitags und sonntags, 14:00-17:00 Uhr) wird im
Stadtmuseum im BürgerKulturHaus, Marktplatz 4 eine
Begleitausstellung und Dokumentation mit Fundstücken
zur Geschichte des ehemaligen Dominikanerinnenklosters
Horb präsentiert.
Horber Erlöserlein - Segnender Jesusknabe in Prachtgewand und Herrscherpose war den Nonnen zugleich König und Kind.

Veranstaltungen

So 05.08.18
-
So 04.11.18
DKH Plakat
Ausstellung
Fundstücke zur Geschichte des ehemaligen Dominikanerinnenklosters Horb 1218-1806
Veranstalter:
Kontakt:
Frau Agnes Maier, Stadtverwaltung Horb
Telefon: 07451 901 226
E-Mail: a-maier@horb.de
So 05.08.18
10:00 - 17:30 Uhr
Dominikanerinnenfest 2018
Dominikanerinnenkloster Horb 1218 -1806
JUBILÄUMSFEST
Veranstaltungsort: Marktplatz
Veranstalter:
Katholische Kirchengemeinde Heilig Kreuz, Horb
KeB - Katholische Erwachsenenbildung Kreis Freudenstadt e.V.
Kultur- und Museumsverein, Projekt Zukunft, Stadt Horb, Stadtarchiv und Stadtmuseum Horb , Volksbank eG Horb-Freudenstadt
Do 20.09.18
19:30 Uhr
Die geistige Kultur der Dominikanerinnen im schwäbisch-alemannischen Raum
Vortrag von Prof. h.c. Wolfgang Urban, Rottenburg
Veranstaltungsort: Steinhaus, Hirschgasse 8, 72160 Horb am Neckar
Veranstalter:
Katholische Kirchengemeinde Heilig-Kreuz, Horb
Gutermannstraße 8
72160 Horb am Neckar
Telefon: 07451 5553120
Fr 16.11.18
20:00 Uhr
Dominikanerinnenfest 2018
800 Jahre "Obere Sammlung" Horb |
Geschichte des Dominikanerinnenklosters 1218-1806
Vortrag von Dr. Ute Ströbele, Tübingen
Veranstaltungsort: Gasthoff "Schiff"
Marktplatz 21
72160 Horb am Neckar
Veranstalter:
Kultur- und Museumsverein e.V.
Kontakt: Joachim Lipp, Hans-Wagenpfeil-Straße 48
Tel. 07451/420
E-Mail: joachim-lipp@online.de
Mi 28.11.18
19:30 Uhr
Dominikanerinnenfest 2018
Vortrag von Der. Stephanie Hauschild, Darmstadt, in der Reihe "Horber Gartenkabinett"
800 Jahre "Obere Sammlung" Horb |
Geschichte des Dominikanerinnenklosters 1218-1806
Veranstaltungsort: Kulturhaus Kloster
Veranstalter: Projekt Zukunft e. V. - Kultur im Kloster
Stadt Horb
gefördert von der Volksband eG Horb-Freudenstadt
Di 15.01.19
19:30 Uhr
Dominikanerinnenfest 2018
Vortrag von Melanie Delpech OP, Freiburg
Veranstaltungsort: Gasthaus Schiff
Marktplatz 21, Horb
Veranstalter: Stadtverwaltung Horb
Katholische Kirchengemeinde Heilig Kreuz
Katholische Erwachsenenbildung Kreis FDS e.V.

Direkt | finden

  • Horb am Neckar
  • Marktplatz 8
  • 72160 Horb am Neckar
  • 07451 901-0
  • post@horb.de
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK